Weiße Schäferhunde von Tirol
Liebevolle und erfahrene 5-Sterne Hobbyzucht seit 2006 Spitzenhunde mit seltenen Blutlinien!

Körperbau

Der Weiße Schweizer Schäferhund ist ein großer Hund (Hündinnen zwischen 55 und 62 cm, Rüden zwischen 60 und 66 cm). Er ist sehr kinderlieb, familienfreundlich, spaßliebend, intelligent und vor allem auch wachsam.

Diese Hunde ziehen in der Öffentlichkeit oft neugierige Blicke auf sich. Das weiße Fell, seine geschmeidigen Bewegungen und der mühelose Gang faszinieren nicht nur Hundefreunde.

Man sagt diesen Hunden sogar nach, in ihrem Übereifer gefallen zu wollen, dass sie den Wunsch ihres Herrn erahnen können, indem sie auf Ausdruck und Ton der Stimme achten. Der Weiße Schweizer Schäferhund ist ein völlig natürlicher Rassehund. Ihm werden weder Ohren noch Schwanz kupiert.

Zeitraubende Pflege wie bei manchen anderen Rassen nimmt er nicht in Anspruch. Sollte er sich einmal wirklich schmutzig gemacht haben, so wirft sein Fell, nachdem es wieder getrocknet ist, den Schmutz von ganz allein wieder ab. Gebürstet werden sie nur im Haarwechsel, gebadet nur in Ausnahmesituationen. Seine Ohren sind aufrecht und ggf. leicht zu säubern. Das weiße dichte Fell der Hunde unterstreicht ihre königliche Haltung, die edle Natur und ihre beeindruckende Persönlichkeit. 

Es ist verständlich, dass immer mehr Menschen sagen:

...ein Weißer Schweizer Schäferhund wäre der richtige Begleiter für mich.

Bemerkungen:

Der erste Eindruck eines Weißen Schweizer Schäferhundes ist der eines kräftigen, lebhaften, gut bemuskelten Tieres, wachsam und temperamentvoll. Er sollte wohlproportioniert wirken mit harmonisch entwickelten Vorder- und Hintergliedmaßen. Der Hund sollte länger wie hoch sein. Der Körper soll tief, die äußeren Linien des Körpers sollen in sanften Kurven, nicht in harten Konturen verlaufen. Er sollte substanzvoll und nicht spießig aussehen und in Ruhe und Bewegung den Eindruck erwecken von muskulöser Gesundheit und Schnelligkeit, ohne einen Anflug von Plumpheit und Trägheit.