Weiße Schäferhunde von Tirol
Liebevolle und erfahrene 5-Sterne Hobbyzucht seit 2006 Spitzenhunde mit seltenen Blutlinien!

Meine Zuchtstätte

Ich züchte Weiße Schweizer Schäferhunde unter dem Zwingernamen "von Tirol"


Diesen Namen habe ich mir deshalb ausgesucht, weil ich früher in Tirol gelebt habe und dort meine erst Weiße Schäferhündin "Lady vom Märkischen Oderland" kennen gelernt und in meine Familie aufgenommen habe. Dies war der Anfang meiner Liebe und Begeisterung für die wundervollen Weißen Schweizer Schäferhunde.








Die Zuchtprüfung habe ich 2006 erfolgreich bestanden und 2013 nochmals wiederholt. 

Meine Zuchtstätte unterliegt der laufenden Kontrolle der EKU und des zuständigen ungarischen Veterinäramtes. Aufgrund der guten Beurteilung hat die EKU meine Zuchtstätte mit 5 Sternen ausgezeichnet und als "Besondere Zuchtstätte" empfohlen.

Mein Zwingername "von Tirol" ist ebenfalls von der EKU bestätigt.

Zuchtprüfung
Sachkundenachweis_Par11.pdf (721.84KB)
Zuchtprüfung
Sachkundenachweis_Par11.pdf (721.84KB)
Besondere Zuchtstätte
Urkunde_EmpfohleneZuchtstätte_2017.pdf (885.12KB)
Besondere Zuchtstätte
Urkunde_EmpfohleneZuchtstätte_2017.pdf (885.12KB)
Zwingerschutzkarte
EKU_Zwingerschutzkarte_Gudrun.pdf (508.83KB)
Zwingerschutzkarte
EKU_Zwingerschutzkarte_Gudrun.pdf (508.83KB)


Alle meine Hunde sind offiziell von der EKU auf Lebenszeit zur Zucht zugelassen. Ich kann seit 2006 stolz auf viele kerngesunde, tolle Welpen zurückblicken.

Für mich bedeutet Zucht nicht die bloße Vermehrung ...

... sondern das aktive Auseinandersetzen mit dieser wunderschönen Rasse. Der Augenmerk liegt hier auf alltagstaugliche, kinderliebe, wesensfeste und gesunde Hunde, die ihren späteren Familien viel Freude bereiten.

Die prägnanten Wesenseigenschaften des Weißen Schweizer Schäferhundes werden von mir nicht unbeachtet gelassen und jeder, der einen Weißen Schäferhund in die Familie aufnehmen möchte, sollte sich im klaren sein, dass er einen Hund einer ganz besonderen Rasse bekommt. Ein Weißer Schäferhund wird immer ein treuer Gefährte sein, der besonders an seiner Familie hängt. Er ist wie ein "weißer Schatten", der einem überall hin folgt. Beim Abspülen liegt er grundsätzlich unter der Spüle, beim Kochen immer unter dem Ofen und wenn man ins Bad geht, kann man auch wirklich nichts mehr alleine machen. Wenn man es möchte, liegt er auch gerne mit auf der Couch oder auf dem Bett, ohne dass man sich Sorgen machen muss, dass er deshalb dominant wäre. Seiner Umwelt und Fremden gegenüber ist er zwar neugierig aber zurückhaltend.




Die besondere Sensibilität lässt es zu, dass manche Hunde als Therapiehunde ausgebildet werden. Aufgrund seiner guten Nase und der ausgeprägten Lernfähigkeit ist der Weiße Schäferhund als Spürhund, wie z.B. als Lawinensuchhund oder Personenspürhund ("Mantrailer") sehr gut geeignet. Diese tollen Eigenschaften, die diese Rasse ausmachen, müssen in der Zucht gefördert und berücksichtigt werden. Aus genau diesen Gründen messe ich der Verpaarung der Zuchthündin mit dem Deckrüden eine sehr große Rolle bei.



Ich züchte nur mit absolut wesensstarken Hündinnen ...

... und lasse hier keine Kompromisse zu, um die guten Eigenschaften dieser besonderen Rasse zu fördern und weiter zu verbessern.

Mein Traum ist ist wahr geworden ...

... dass ich durch meine Hunde anderen Familien genauso eine große Freude machen kann, wie ich es damals erlebt habe. Die Erfahrung aus meinen Würfen und der persönliche Kontakt mit den tollen Welpenfamilien zeigt dies laufend und ist weiterhin Ansporn für mich.

Um den Welpen aber auch meinen großen Hunden die bestmögliche Aufmerksamkeit geben zu können, ziehe ich pro Jahr nur zwei bis höchstens drei Würfe auf.

Die Hundezucht ist zwar Teil meines Lebens, nicht jedoch mein alleiniger Lebensmittelpunkt, und keineswegs der finanzielle Drehpunkt! Ich empfehle Ihnen, dies beim Besuch von Zuchtstätten immer wieder zu hinterfragen.

Ich lehne Zwingerhaltung kategorisch ab und geben keine Welpen in Zwingerhaltung ab!

Dies lasse ich mir im Kaufvertrag bestätigen und behalte mir für den Fall eines Verstoßes vor, den Welpen wieder zu mir zurückzuholen. 

Das Wohl meiner Welpen liegt mir ganz besonders am Herzen!

Aus diesem Grund räume ich mir ein vertragliches Vorkaufsrecht für den Fall ein, dass der Besitzer seinen Welpen verkaufen oder z.B. ins Tierheim geben möchte. Wenn jemand aufgrund unvorhersehbarer Lebensumstände seinen Welpen nicht mehr behalten kann, was vorkommen kann, helfe ich gerne bei der Vermittlung an einen neuen, geeigneten Platz. 

Für mich gehören meine Hunde zur Familie ...

... und es würde mir das Herz brechen, wenn ich sie nicht bei mir hätte. Ich lebe mit den Hunden zusammen im Haus, was natürlich heißt, dass jeden Tag gesaugt und geputzt wird. Sicherlich ein Mehraufwand im Vergleich zur bequemen Zwingerhaltung, aber für mich der einzige und absolut richtige Weg!